Weltuntergang – Milliarden von Menschen tot

Im Lauf der Erdgeschichte sind bereits Milliarden von Menschen gestorben.

Heute, am 21.12.2012, wird dies nicht geschehen und es nicht nötig Angst zu haben, denn es gibt keinen Weltuntergang. Das lässt sich ganz einfach erklären, wenn auch die Erklärung keinen Anspruch auf Unfehlbarkeit erhebt.
Der Punkt ist unsere Zeitrechnung. Da niemand 100%ig beweisen kann das Jesus genau vor 2012 Jahren geboren wurde oder gar überhaupt geboren wurde, ist es auch nicht möglich irgendeine Prophezeiung, Deutung oder These exakt auf den heutigen Tag zu beziehen.

Nun rufe man sich zusätzlich die Funktionsweise unseres Kalenders ins Gedächtnis und bemerke: Oh Schreck, dieser endet ja am 31. Dezember. Das tat er in den vergangenen Jahren und wird es vermutlich auch in den Folgejahren tun.
Überraschenderweise fängt unser Kalender dann auch jedes Jahr wieder am 1. Januar neu an.
Gut, zugegeben, viele Menschen erleben am 1. Januar schon einen Weltuntergang und fühlen sich dem Tode nah, aber gewöhnlich lässt dieser Zustand nach, sobald der Körper sich wieder entgiftet hat und man sich langsam wieder schemenhaft an die vergangene, wilde Partynacht erinnern kann und der Kater schwindet.

Somit gibt es wirklich keinen Grund sich zu fürchten. Leider haben die Medien sehr viel dazu beigetragen, das viel Angst verbreitet wurde.
Lacht bitte die Menschen nicht aus die sich fürchten, weil Sie verunsichert sind. Verhöhnt und beschimpft Sie nicht, sondern steht Ihnen zur Seite. Jeder Mensch hat vor irgendetwas Angst und wir sollten uns lieber gegenseitig Mut machen, anstatt uns gegenseitig zu verspotten. Das wäre jedenfalls eine menschlichere Art und Weise miteinander umzugehen.

Wer immernoch Angst hat, sollte sich heute einfach von dem ganzen Weltuntergangshype fernhalten. Tut etwas, das Euch Freude bereitet, habt Spaß und lacht und beschäftigt Euch mit Dingen die Euch ein gutes Gefühl geben.

So, hier nun mal gleich was zum lachen. Viel Spaß 🙂

 

 

Wer noch weitere Links zur Hand hat, die unsere Mitmenschen wieder auf andere Gedanken bringen können, ist herzlich dazu eingeladen, diese als Kommentar zu hinterlassen. Vielen Dank.

 


2 Gedanken zu „Weltuntergang – Milliarden von Menschen tot

  • 21. Dezember 2012 um 19:32
    Permalink

    Ihr habt gut reden, der Tag ist ja noch nicht rum! Goethe tot, Schiller tot und mir ist auch die ganze Zeit schlecht. Was soll nur aus uns werden, wenn alle Leute sterben? Schrumm. schrumm. schrumm, der od geht um. Wieder einer tot, vom Lidlbrot!

    Antwort
  • 22. Dezember 2012 um 17:26
    Permalink

    Man sollte vielleicht das Ganze beurteilen und nicht nur den Teil. Die Menschheit befindet sich nämlich in einem erbärmlichen Zustand – wie der Planet.
    Schadenfreude über das Ausbleiben des Weltuntergangs scheint mir daher verfrüht.
    Erstens läutet aus astrologischer Sicht ein Transitplanet gute oder schlechte Zeiten ein – in Bezug zum Sonnenlauf durchs galaktische Zentrum.
    Zweitens glaube ich nicht an die Mayaprophezeihunge, zumal diese auch gar nicht so formuliert worden ist, aber an Prophezeihungen. Die werden auf Herz und Nieren getestet und Ja, die Welt wird untergehen und zwar demnächst. Das Krankheitsbild ist erschreckend.

    Die großen und kleinen Tyrannen der herrschenden Klasse sind widerwärtige Kreaturen und außergewöhnlich dumm, durch und durch ungeistig. Sie begreifen nicht die allereinfachsten Prinzipien.
    Die Urache des Weltuntergang könnte leicht eine sich selbsterfüllende Prophezeihung werden. Darüber sind schon ganz andere Leute gestolpert.
    Da reichte eine durchgebrannte Sicherung in den Führungsetagen, denn Verrückte sind da die Regel, nicht die Ausnahme.
    Die Wahrscheinlichkeit, daß ein Feuerball um die Erde rasen wird, oder Stürme einsetzen werden, die alles Leben wegfegen, ist jedenfalls viel größer als daß hier irgendwas gut ausgeht.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest